Kapital-Portal

Kapitalanlagen, Fonds und nachhaltiges Investment

Laufzeitfonds

Seit Anfang der 90er Jahre sind Laufzeitfonds in Deutschland zugelassen.

Bei Laufzeitfonds wird ein Investmentfonds zugrunde gelegt, der schon bei Auflegung nur eine gewisse Laufzeit vorsieht. Meist gibt es bei Leufzeitfonds nur eine kurze Zeichnungsfrist, während der Laufzeit des Fonds können dessen Anteile jedoch von den Inhabern veräußert werden. Erst zum festgelegten Ende des Fonds kommt das investierte Kapital samt Erträgen an die Personen aufgeteilt, die Anteile dieses Fonds besitzen.

In Deutschland sind bisher nur Rentenfonds als Laufzeitfonds zugelassen. Das eingesammelte Kapital wird in festverzinsliche Wertpapiere investiert, die eine bestimme Restlaufzeit vorsehen. Diese Restlaufzeiten werden den Ablaufzeiten des Fonds angepasst. Kursrisiken sind somit ausgeschlossen.


- - - - -
Verwandte Themen:

Dieser Beitrag wurde am Montag, 20. Oktober 2008 um 20:56 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Seiten

Kategorien

Blogroll

 

Sitemap | Datenschutz | Impressum